VOR-AB-FLUG

Dez 1, 2011   //   von tanzZenit e.V.   //   Projekte 2011  //  Keine Kommentare

Wir leben in einer Welt, die über Ländergrenzen, über Kontinente hinweg immer schneller zusammenwächst. Sowohl das Internet als auch die perfekte globale Logistik lassen uns „erleben“, dass Neuseeland gleich nebenan liegt und man sich jederzeit mit einem Menschen auf der gegenüberliegenden Seite der Erde austauschen und treffen kann.

 Wir starten am Leipziger Flughafen und wollen weg fliegen. Wir sehen die Reisenden und fragen nicht einmal, wo sie hin wollen so kurz vor Weihnachten. Es ist umtriebig am Flughafen, bis plötzlich eine kleine Veränderung alles aus der Bahn wirft. Plötzlich werden wir gezwungen, als soziales Wesen Mensch über ein glückliches, sinnerfülltes Leben in der Gemeinschaft nachzudenken und überlegen, was Heimat für uns bedeutet. Wann und wo Heimat anfängt und wo sie endet…

Zeitlupe rettet die Welt

Nov 10, 2011   //   von tanzZenit e.V.   //   Projekte 2011  //  Keine Kommentare

Entschleunigung ist ein Verhalten, welches bewusst der beruflichen und privaten „Beschleunigung“ des Lebens entgegensteuert, es bedeutet wieder langsamer zu werden oder sogar zur Langsamkeit zurückzukehren. Dem Streben nach Verlangsamung liegt die Auffassung zugrunde, dass die gesellschaftliche und vor allem wirtschaftliche Entwicklung in den entwickelten Industriegesellschaften eine Eigendynamik gewonnen habe, die Hektik und sinnlose Hast in alle Lebensbereiche hineintrage und dabei jedes natürliche und insbesondere menschliche Maß ignoriere.

 Komplexität, Effektivität, Hast, Hektik, schneller, höher, weiter, mehr – wir setzten eine Art Zeitlupe dagegen. Doch es geht nicht um Langsamkeit als Selbstzweck, sondern um angemessene Geschwindigkeiten und Veränderungen in einem umfassenden Sinn. Man sagt „nachts sind alle Katzen grau“ – wir beweisen das Gegenteil und untersuchen Nachtschichten als Ausgangspunkt für Entdeckungen.

Jetzt knallt’s

Apr 1, 2011   //   von tanzZenit e.V.   //   Projekte 2011  //  Keine Kommentare

Krach! Boing! Peng! Oder doch eher: Booom!? Auf dem Schulhof knallt es:
Jemand wird scheinbar grundlos zusammengeschlagen. Auf der Party heute
Abend lassen wir es knallen! Zwischen denen hat‘s geknallt… oder doch
nicht? Was hält das Leben, was hält das Schicksal für uns bereit? Ein
Abenteuer. Eine Abenteuergeschichte, in der es nur so knallt?!