Der Monogamster

Aug 20, 2008   //   von tanzZenit e.V.   //   Projekte 2008  //  Kommentare deaktiviert für Der Monogamster

Es gibt ein männliches Mordopfer, drei weibliche mögliche Täterinnen und jede Menge Humor.

Alle drei Damen stehen in einer besonderen Beziehung zum Mordopfer – die Exfrau, die Witwe, die Geliebte – und haben kein Alibi.

Der Mord ist bereits am Anfang des Abends geschehen, so dass wir nun, gemeinsam mit den Publikum, zur Lösung des Mordfalls tanzen.

Jede der drei Frauen hat ein Motiv.

Die Witwe des Verstorbenen trauert, fristet ihr Dasein in Armut, weil der Mann die Habseeligkeiten in Zeiten der Wirtschaftskrise verkaufen musste. Die reiche Exfrau, bei der sich unsere Verschiedener jede Menge Geld geborgt hatte um wiederum seiner Geliebten teuren Schmuck zu kaufen, zählt ihr Geld uns bangt wegen der hohen Inflationsrate.

Der Casanova schwor vor den Frauen auf die Monogamie, wobei er die Liebe der drei Damen nur so um sich herum „hamsterte“…

Doch war es wirklich Mord? Vielleicht nur ein Unfall? Alle drei Ladies beteuern ihre Unschuld, um am Ende nicht am Galgen zu hängen…